Kreisreiterverband Wesermünde
Kreisreiterverband Wesermünde

 

 

Voltigierwartin

 

Nicola Haase 

Email

 

 

 

 

 

 

Sieg in Hohenhameln

Erfolgreicher Saisonauftakt der Voltigierer

 

„Zu normalen Turnieren fahren wir in der Regel 60 bis 70 Minuten.“ Zum Saisonauftakt jedoch, reiste die Voltigiergruppe des Reitklub Loxstedt, am Samstag, den 26.April 2014 nach Hohenhameln. Drei lange Autostunden hat es gedauert, bis ein Pferd, 11 Voltigiererinnen sowie die Longenführerin ihr Ziel erreicht haben. In Hohenhameln fand Ende April die einzige Sichtung für den Ende Juni stattfindenden C-Team-Cup (Deutscher Voltigierpokal der L-Gruppen) statt.  

Da bereits am Sonntagmorgen der Wettbewerb mit der Pflicht begann, musste die Gruppe vor Ort übernachten, damit alle Teilnehmer ausgeschlafen an den Start gehen konnten. Dort traf die junge Loxstedter Gruppe auf neun weitere Gruppen der Leistungsklasse L, die alle nur ein Ziel hatten: die Nominierung für den C-Team-Cup. 

Einige Eltern sind nachgefahren und waren pünktlich zum ersten Start in der Halle. Anspannung und Nervosität der Voltigierer machten sich in der Reithalle breit und übertrugen sich auf das Loxstedter Pferd His Heavven, der dann im Prüfungszirkel jedoch routiniert seine Runden lief. In neuen Gymnastikanzügen turnten die acht Loxstedter Mädchen motiviert ihre Pflicht. Trotzdem reichten die erzielten Wertnoten der gezeigten Übungen im Zwischenergebnis nur für einen ernüchternden 8.Platz.

Etwas enttäuscht aber dafür ohne Druck ging es nach der Mittagspause in den Kürdurchgang. Als dritter Starter zeigte His Heavven Nervenstärke und gab damit den Voltis Sicherheit. Ihnen gelang es, Ihre neue Kür sicher und sauber den beiden Richterinnen sowie dem Sichtungsgremium zu präsentieren. Mit der gelungenen Kür-Vorstellung erlangten die Loxstedter Voltigierer die beste Kür-Bewertung aller zehn Gruppen. Allein dies ist eine Leistung, mit der die Gruppe nicht gerechnet hat. Mit dieser Leistung schafften die Aktiven des Reitklub Loxstedt einen unerwarteten ersten Platz in der zweiten Abteilung mit einer Endnote von 5,582.

Die Nominierungen wurden auf dem Turnier nicht bekanntgegeben, da die Entscheidung des Gremiums erst vom Sportausschuss bewilligt werden musste. Aber auf Grund der guten Platzierung standen die Chancen für die Loxstedter ganz gut. Doch die Bewilligung ließ auf sich warten, 10 Tage lang blieb der Briefkasten leer, doch dann war sie da: Die Voltigierer haben die Nominierung bekommen. Nach der ersten Freude ist es allen klar: Das bedeutet hartes Training in den nächsten Wochen, insbesondere der Pflicht und dann geht es am 20. Juni wieder nach Hohenhameln um sich mit 25 anderen Gruppen aus ganz Deutschland zu messen. Ein weiteres spannendes Abenteuer wartet auf das Team.

Bild & Text N.H.

 

Wir wünschen

allen Reitern

unseren Verbandes

eine erfolgreiche und harmonische Saison 2019.

Sie sind der ...

Besucher seit dem 21.11.2012 bei uns.



 

 

 

 

 

Neue Änderung

 

05.02.2019

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexandra Knabbe